Luftdichtheitspr├╝fung / Blower-Door-Test

Als einer der ersten Messdienstleister in Deutschland f├╝hren wir seit rd. 35 Jahren Luftdichtheitspr├╝fungen durch und sind langj├Ąhriges, zertifiziertes Mitglied im Fachverband f├╝r Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB). Dort sind wir auch im Pr├╝fungsausschuss im Rahmen der Dienstleister-Zertifizierung t├Ątig. Wir f├╝hren Messungen im Sinne der Energieeinsparverordnung sowie im Rahmen von F├Ârderprogrammen (z.B. KfW, Investitionsbank SH, IFB Hamburg etc.) durch. Die Pr├╝fungen erfolgen f├╝r alle Objekte mit Baugenehmigungen bis zum 31.10.2020 in Anlehnung an DIN EN 13829 (B)*. Danach greift im Rahmen des Geb├Ąudeenergiegesetzes (GEG) die Messung nach DIN EN ISO 9972 Verfahren 3.

Mit einer luftdichten Ausf├╝hrung der Geb├Ąudeh├╝lle beugen Sie Kondensat Sch├Ąden in der Konstruktion vor. Dar├╝ber hinaus vermeiden Sie unkontrollierte L├╝ftungsverluste und Zugerscheinungen. Eine luftdichte Geb├Ąudeh├╝lle steigert die Behaglichkeit und senkt die Heizkosten.Luftdichtheit an Wohngeb├Ąuden ist keine neue Anforderung. Bereits in der W├Ąrmeschutzverordnung 1995 gab es entsprechende Anforderungen. Bis zum 31.10.2020 werden die verbindlichen Grenzwerte durch die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV) vorgegeben. Danach ist das Geb├Ąudeenergiegesetz (GEG) ma├čgebend.

Bei der Differenzdruckmessung ÔÇô im Folgenden Luftdichtheitspr├╝fung genannt - wird das "Messger├Ąt" z.B. in eine Eingangs- oder Terrassent├╝r eingebaut und anschlie├čend eine Druckdifferenz von 50 Pascal erzeugt. Diese Druckdifferenz entspricht in etwa Windst├Ąrke 5. Neben der Ermittlung der Luftwechselrate (n 50 -Wert) erfolgt eine Untersuchung des Objekts auf Undichtheiten. Dazu wird das Geb├Ąude raumweise untersucht und Undichtheiten z.B. mit einem Thermoanemometer oder einer Thermografie Kamera geortet. Die vorgefundenen Undichtheiten werden in einem Bericht protokolliert und mit Fotos erg├Ąnzt. Hierdurch kann eine gezielte Nacharbeit erfolgen.

Bei Einhaltung des geforderten n 50-Grenzwertes erfolgt zus├Ątzlich die Ausstellung eines Zertifikates.

* Um im Nachhinein Probleme zu vermeiden, erhalten Sie hier folgende Information:
Im Rahmen des GEG - und der damit verbundenen neuen Pr├╝fungsnorm f├╝r Luftdichtheitsmessungen (DIN EN ISO 9972/NA Verf. 3 / Anhang Tab. NA Zeile 7) - d├╝rfen Entrauchungs├Âffnungen in Aufzugesch├Ąchten - sowie fertig angeschlossene, nach au├čen gef├╝hrte Dunstabzugshauben - k├╝nftig f├╝r die Luftdichtheitsmessung nicht mehr provisorisch abgedichtet werden. Das bedeutet f├╝r Ihre Bauvorhaben, dass Schwierigkeiten bei der Grenzwertunterschreitung auftreten k├Ânnen, wenn eine konventionelle ├ľffnung ohne Verschlussm├Âglichkeit nach au├čen vorhanden ist!
Konkret bedeutet das, dass alle Bauvorhaben, die ab dem 01.11.20 baugenehmigt wurden, eine Entrauchungs├Âffnung o.├Ą. aufweisen m├╝ssen, die im Nutzungszustand geschlossen ist! Dunstabzugshauben sollten als Umluftsystem ausgef├╝hrt werden, oder so gestaltet sein, dass sie nur im Nutzbetrieb ├Âffnen. Eine R├╝ckschlagklappe sollte so gew├Ąhlt werden, dass diese bei ├ťberdruck erst ab > 65Pa ├Âffnet.
.

Sprechen Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner

Michael Selk

mail@arge-sh.de